Impfpflicht gegen Masern – eine moralische Verpflichtung? – Ein Unterrichtsbeispiel zur Förderung der Bewertungskompetenz

BiologieWB_01
Nina Lewin / Lisa Müller, iMINT-Akademie BerlinImpfpflicht gegen Masern – eine moralische Verpflichtung? - Ein Unterrichtsbeispiel zur Förderung der Bewertungskompetenz

Ausgehend von dem Dilemma „Sollte es eine Impfpflicht gegen Masern geben?“ werden Unterrichtsmaterialien vorgestellt, die die Lernenden darin anleiten, ein begründetes Urteil zur Impfpflicht unter Berücksichtigung ethischer Werte zu fällen. Ein inhaltlicher Bezug besteht dabei zum Themenfeld „Gesundheit – Krankheit“, Klassenstufe 9/10.

Die Vorgehensweise zur Bewertung im Unterricht sowie die eingesetzten Methoden, z. B. ein Wertefächer und eine Argumentwippe, sind auch auf andere Bewertungszusammenhänge übertragbar. Möglichkeiten der Differenzierung und Sprachförderung zur Formulierung eines begründeten Urteils werden ebenso aufgezeigt.